Hallo reader,

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, erfülltes und erfolgreiches Jahr 2018.

Herzlichen Dank für die vielen Stunden bereichernde, sehr gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Team, die vielen Inspirationen, Einblicke und teils berührenden Momente, die vielen guten und praxisnahen Lösungen die wir zusammen erarbeiteten und das entgegengebrachte Vertrauen in diesem Jahr.

Herzlichst, Ihre Andrea Arlt

---

Erfolgreiche Arztpraxis - entspannte Teamarbeit und wohlwollende Patienten

Vielleicht denken Sie jetzt: „Wunschvorstellung - reine Utopie und nicht realisierbar in der heutigen Zeit.“

Wie steuern Sie Ihr Praxismanagement und Ihre Praxisorganisation? Überlassen Sie vieles dem Zufall - bis jetzt ging es ja auch irgendwie oder nutzen Sie die Chancen und Möglichkeiten, die jeder Praxisalltag zur Verbesserung immer wieder aufs Neue liefert?

Das Institut IFABS: Benchmark! Analysen, Tools und Trends zur Leistungspotential-Entwicklung im Gesundheitswesen hat ermittelt, dass in deutschen Arztpraxen durchschnittlich nur 53% der für ein reibungslos funktionierendes Praxismanagement notwendigen Regelungen und Instrumente eingesetzt werden und die hieraus resultierende Patientenzufriedenheit nur bei 61 % liegt.

Jede Weiterentwicklung beginnt mit einer Analyse und einer guten Idee.....weiterlesen

---

Tipp für Empfang & Telefonzentrale

Ihre Mitarbeiterinnen an Emfpang & Telefon sind Botschafterinnen und Repräsentantinnen Ihrer Praxis und für den 1. Eindruck zuständig. Umso wichtiger ist es, dass sie freundlich, selbstsicher, standfest und empathisch auf Patienten reagieren.

Aus meiner Erfahrung heraus sind Mitarbeiterinnen dann am leichtesten von Patienten zu verunsichern, wenn im Praxisteam und mit den Ärzten nicht besprochen wurde, wie das Team einheitlich mit Ansprüchen und Forderungen von Patienten umgehen soll.

Wo sollen und dürfen Mtiarbeiterinnen Patienten, freundlich aber bestimmt, eine Grenze setzen. Wie gehen Sie um mit Patienten, die unbedingt heute noch einen Termin ohne Notwendigkeit benötigen, sich beschweren oder sogar ausfallend werden, dass die telefonische Erreichbarkeit schwierig ist, oder sie längere Zeit auf ihren Untersuchungstermin warten sollen.

Mein Tipp: Finden Sie einheitliche für alle Mitarbeiterinnen gültige Lösungen. Vereinbaren Sie zusammen mit den zuständigen Mitarbeiterinnen im Teammeeting wie Sie mit diesen Situationen umgehen wollen. Hier gibt es keine allgemeingültigen Regelungen, finden Sie zu Ihrer Praxislösung und stehen Sie dazu. Wie sollen die Mitarbeiterinnen sich in schwierigen Situationen verhalten, was sollen sie sagen, wer steht ihnen in brenzligen Situationen als Ansprechpartner hilfreich zur Seite. Fixieren Sie dies schriftlich, als ERSTE HILFE CHECKLISTE für Empfang & Telefon.

 

---